Sie sind hier:StartShop
27.06.2017 · 10:33

Highlights

Konstruktiver Shopper

Recycling Unikat

Der klassische Shopper im eigenen Kleid. Siebdruck in rot, blau, grün, oder gold auf Recyclingvinyl. Jede Tasche ist ein Unikat, je 30x und unverwechselbar! Robust und praktisch mit Stil.

CHF 56.00

Jürg Stäuble

Mehr sein als System

Obwohl seine raumdurchdringenden Skulpturen und Installationen meist aus mathematischen Überlegungen, Konstruktionszeichnungen und Modellen hervorgehen, ist Jürg Stäuble (*1948 in Wohlen, Schweiz) kein konstruktiver Künstler im gängigen Sinne. Für ihn ist Geometrie mehr Ausgangspunkt als Ziel und doch folgen seine Arbeiten präzisen Spielregeln. Basierend auf Sechseck- oder Kreisstrukturen sowie auf Ordnungssystemen wie Reihung, Verschiebung, Schichtung und Durchdringung fragen sie nach den Eigenschaften des Raumes und seiner Wahrnehmung. So sind seine künstlerischen Interventionen in der deutschsprachigen Schweiz auch häufig am Bau und im öffentlichen Raum anzutreffen. Die vorliegende Publikation würdigt das rund 50-jährige Schaffen des Schweizer Künstlers im Umfeld von Minimal Art, Land Art und Konzeptkunst.

Verlag Hatje Cantz

Sprache Deutsch / Englisch

CHF 49.00 / Mitglied 44.00

Tomás Saraceno

Aerosolar Journeys

Tomás Saraceno versteht sein disziplinübergreifendes Schaffen als künstlerische Forschung, mit der er die Idee einer «realisierbaren Utopie» verfolgt. Inspiriert von physikalischen und biologischen Phänomenen – etwa der Thermodynamik der Atmosphäre oder den Strukturen von Spinnennetzen – entwickelt er in Zusammenarbeit mit entsprechenden Fachleuten, darunter Biologen, Ingenieure und Architekten, aufsehenerregende Werke: Riesige luftgefüllte Skulpturen, die nur dank der Sonneneinstrahlung und der Infrarotstrahlung der Erdoberfläche schweben, oder ebenso spektakuläre wie filigrane Netzstrukturen. Seine visionären Projekte erlauben einen Brückenschlag zu den russischen Konstruktivisten und Suprematisten: Schon Kasimir Malewitsch und El Lissitzky verfolgten die Idee fliegender Städte. Als Reaktion auf globale ökologische und gesellschaftliche Herausforderungen sind Saracenos Arbeiten als Modelle zukünftiger, nachhaltiger Lebensformen zu verstehen.

Herausgeber Museum Haus Konstruktiv / Wilhelm-Hack-Museum
Verlag Walther König

Sprache Deutsch / Englisch

CHF 45.00 / Mitglied 40.00

weBag blau

Siebdruck auf Baumwolle

Die Tasche für alle Situationen mit diversen Innentaschen, Lederhenkeln und Neon-Siebdruck - Auflage 15. Fashion made in Switzerland.

Design: Museum Haus Konstruktiv, Bienvenue Publishing
in Zusammenarbeit mit IDM Berufsbildungszentrum, Spiez

CHF 129.00

weBag sand

Siebdruck auf Baumwolle

Die Tasche für alle Situationen mit diversen Innentaschen, Lederhenkeln und Neon-Siebdruck - Auflage 15. Fashion made in Switzerland.

Design: Museum Haus Konstruktiv, Bienvenue Publishing
in Zusammenarbeit mit IDM Berufsbildungszentrum, Spiez

CHF 129.00

I □ ZH

Stofftasche

Ob für Shopping, Bücher oder Strandtuch - einfach, praktisch und cool. Erhältlich mit kurzen und langen Henkeln, Farbe hellgrau.

CHF 10.00

Kristallkette

Silber

Zeitlos schöne Kristallkette von Oh Johnny, jeder Stein einzigartig.

CHF 120.00

Schmuck von digimorphé

3D

Mit 3D Drucker und mathematischen Formeln zu schönem Schmuck! Finden Sie Ihr Lieblingsstück im Museumsshop.

ab CHF 79.00

Marlow Moss

A Forgotten Maverick

Die britische Künstlerin Marlow Moss (1889–1958) ist eine der wenigen Vertreterinnen konstruktiver Kunst der ersten Stunde, die die grossen Meister der Moderne inspirierte. So zählt beispielsweise die sogenannte Doppellinie zu ihren wichtigsten Erfindungen, die sie erstmals 1930 in ihrer Malerei einsetzt. Sie ist eines der Elemente, das nicht nur Piet Mondrian, sondern auch Jean Gorin für ihre eigenen neoplastizistischen Kompositionen aufgreifen. Ohne auf sie zu verweisen, stehen deren Arbeiten dennoch in enger Beziehung zu Moss als Urheberin, teilen sich mit ihr eine neue Idee von Kunst und ihrer Komposition. Im Gegensatz zu ihren Zeitgenossen beschränkt sich Moss nicht auf die Malerei: Sie überführt ihre Liniengerüste und mathematischen Prinzipien in Reliefs und Skulpturen, die in diesem Ausstellungskatalog genauso eingängig beleuchtet werden wie ihr aussergewöhnliches Leben.

Verlag Hatje Cantz
Sprache Deutsch/Englisch

Hrsg. Sabine Schaschl, Museum Haus Konstruktiv, Zürich, Stiftung für konstruktive, konkrete und konzeptuelle Kunst, Text(e) von Lucy Howarth, Ankie de Jongh-Vermeulen, Sabine Schaschl, Gestaltung von Harald Pridgar

2017. 132 Seiten, 116 Abb.

CHF 42.00 / Mitglied 39.00

Zunder

Anzünd-Set

Alles dabei mit dem Anzündset zum Mitnehmen: originell, kompakt und erst noch aus Recycling-Material.
Sogar die Wurst passt noch unten rein. Da wird jeder zum Grillstar!

CHF 15.00

Ohrringe

Kreolen Silber

Wunderhübsche, etwas andere Kreolen mit Kügelchen von Oh Johnny, in diversen Grössen.

CHF 36.00-136.00

Chang

Elefant

Als dekoratives Objekt und langlebiges Spielzeug schenkt Chang mehreren Generationen nachhaltige Freude. Chang ist aus natürlichen Materialien in der Schweiz hergestellt: Massive Eiche, Kalbsleder und Hanfseil. Limitierte Auflage von 50 Stück.

CHF 495.00



Museum Haus Konstruktiv · Selnaustrasse 25 · 8001 Zürich · +41 (0)44 217 70 80 · info@hauskonstruktiv.ch
© 2017 Museum Haus Konstruktiv. Der Inhalt dieser Website ist urheberrecht­lich geschützt und dient lediglich zu Informations­zwecken ohne Rechts­verbindlich­keit.
27.06.2017
10:30 Uhr MESZ